Fitnessarmbänder und Schlaf-Apps: hilfreich bei Schlafproblemen? 

Immer mehr Menschen greifen bei Schlafproblemen zu sogenannten Wearables. Das sind Funktionsgeräte, die am Körper getragen werden und verschiedene Körperfunktionen messen. Zu den Wearables gehören Fitnessarmbänder und Smartwatches. Viele von Schlafproblemen Betroffene greifen auch zu Schlaf-Apps für das Smartphone. Die Geräte können zwar Informationen über den Schlaf liefern, sind aber bei ernsthaften Schlafproblemen nicht empfehlenswert.

 

Können Fitnessarmbänder und Schlaf-Apps verlässliche Informationen liefern?

Wearables und Schlaf-Apps versprechen die Kontrolle des Schlafes in Hinsicht auf Schlafdauer und Schlafqualität. Die Geräte liefern Informationen, die sie aus den Bewegungen des Schlafenden gewinnen. Dies geschieht mittels Bewegungssensoren in den Fitnessarmbändern und im Smartphone. Aus den Bewegungen während des Schlafes allein können jedoch keine verlässlichen Aussagen über Schlaftiefe und Schlafdauer getroffen werden. Dazu sind unter anderem weitere Faktoren wichtig, welche im Schlaflabor erfasst werden:

  • Hirnströme (EEG)
  • Herzrhythmus (EKG)
  • Augenbewegungen
  • Muskelaktivität
  • Körperlage
  • Körpertemperatur

Diese wichtigen Untersuchungsergebnisse liefern die Geräte nicht.

 

Schlafprobleme durch Fitnessarmbänder und Schlaf-Apps?

Die Geräte können Schlafprobleme nicht verhindern und liefern auch keine aussagekräftigen Hinweise. Zudem besteht das Problem, dass Fitnessarmbänder und Schlaf-Apps das Schlafproblem noch zusätzlich verstärken. Die elektronischen Geräte können den Schlaf behindern und zudem weiteren Stress für Menschen mit Schlafproblemen bedeuten. Durch die tägliche Kontrolle wird Druck aufgebaut und die für einen erholsamen Schlaf so wichtige Entspannung kann sich nicht entwickeln. 

 

Fazit: Fitnessarmbänder und Schlaf-Apps können nützliche Hinweise geben und zur Langzeitüberwachung bei der Behandlung von Schlafproblemen nützlich sein. Bei schweren Schlafstörungen sind sie nicht hilfreich und ersetzten in keinem Fall den Weg zum Schlafmediziner oder die Untersuchung im Schlaflabor. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Heilpraktikerin Naturheilpraxis Schlüter - 2018

Anrufen

E-Mail